Joomla TemplatesBest Web HostingBest Joomla Hosting
Increase Font Size Option 6 Reset Font Size Option 6 Decrease Font Size Option 6

Aktuelles aus der Badmintonabteilung

Fast perfekter 2. Spieltag am 22. September 2018

Autorin: Katja Werner

Nach unserem durchwachsenen Saisonauftakt schafften wir am 2. Spieltag eine fast perfekte Punkteausbeute mit zwei Siegen und einem Unentschieden:

Traditionell eröffnete unsere 3. Mannschaft unseren Heimspieltag. Gegner war die 2. Mannschaft der TG Westhofen. Es entwickelte sich ein spannender Wettkampf, bei dem quasi abwechselnd mal die eine und mal die andere Mannschaft ein Spiel für sich entscheiden konnte. Mit den drei gewonnen Damenspielen war ein Unentschieden schon zum Greifen nahe. Durch Timons Sieg im 3. Herreneinzel konnten wir das Unentschieden dann auch sichern. Hennings 3. Einzel entschied, ob wir die volle Sieg-Punktzahl abstauben konnten. Nach drei hart umkämpften Sätzen musste sich Henning am Ende leider äußerst knapp mit 19:21 im 3. Satz geschlagen geben. Somit wurden die Punkte mit einem 4:4-Unentschieden geteilt.

Den Schwung der 3. Mannschaft konnte die 2. Mannschaft anschließend in ihr Punktspiel gegen die 5. Mannschaft des Post SV Ludwigshafen hinüberziehen und sogar noch steigern. Am Ende stand ein ungefährdeter 6:2-Sieg zu buche, bei dem wir alle sechs Spielpunkte durch klare Zwei-Satz-Siege erzielten. Lediglich das Damendoppel und – nach hartem Kampf – das Mixed konnte unser Gegner für sich entscheiden.

Abschließend wollte die 1. Mannschaft den Punkterfolgen der 3. und 2. Mannschaft in nichts nachstehen und ging konzentriert gegen den SV Offenheim an den Start und ließ nichts anbrennen. Auch wenn Dany und Thao ihr Damendoppel sehr unglücklich im 3. Satz mit 20:22 verloren, konnte das Unentschieden schnell gesichert und mit Ronalds Sieg im 3. Einzel auch die maximale 2-Punkteausbeute erzielt werden. Nadja setzte im Dameneinzel noch einen Siegpunkt oben drauf zum letztendlich klaren 6:2-Erfolg.

Weiter geht es für alle drei Mannschaften am 29. September 2018 auswärts: Die 3. Mannschaft ist bei der 1. Mannschaft der TG Westhofen zu Gast. Die SG Eppstein/Kleinniedesheim III empfängt unsere 2. Mannschaft. Und unsere 1. Mannschaft spielt beim 1. BCW Hütschenhausen gegen deren 3. Mannschaft um weitere Punkte.

 

Durchwachsener Saisonauftakt – 1. Spieltag am 15./16. September 2018

Autorin: Katja Werner

Unsere 3. Mannschaft eröffnete am Samstag, 15.09.2018 mit ihrem Auswärtsspiel bei der Spvgg Essenheim II die Saison 2018/2019. Mit vielen neuen Stammspielerinnen und -spielern quasi neu konzipiert, war es spannend, wie unsere Spielstärke einzuschätzen ist. Und wir zeigten direkt, dass mit uns zu rechnen ist. Mit einem starken 7:1-Erfolg wurde ein Saisonauftakt nach Maß erzielt. An diesem Sieg hatte auch Timon einen starken Anteil, denn er konnte seine beiden Spiele in seinem ersten Mannschaftspiel überhaupt gewinnen.

Ebenfalls am Samstag spielte unsere 1. Mannschaft. Sie war bei der 2. Mannschaft des TV Mainz-Zahlbach zu Gast. Mit Punktgewinn geliebäugelt, wurde uns jedoch deutlich aufgezeigt, dass auch in dieser Saison Punktgewinne keine Selbstläufer werden. Trotz großen Kampfeswillen bei allen verloren wir bis auf das Damendoppel alle Spiele in zwei Sätzen. Unseren Ehrenpunkt holte Yan mit einem 2-Satz-Sieg in seinem 1. Herreneinzel. Am Ende stand eine 1:7-Auftaktniederlage zu buche.

Am Sonntag-Vormittag stieg auch unsere 2. Mannschaft auswärts bei der SG Friesenheim in die neue Saison ein. Es gestaltete sich ein äußerst spannendes Punktspiel, in dem beide Mannschaften hätten gewinnen können. Leider hatten wir bei zwei entscheidenden Drei-Satzspielen das knappe Nachsehen, so dass wir am Ende etwas unglücklich mit 3:5 verloren.

Weiter geht es für alle drei Mannschaften am 22. September 2018 mit einem Heimspieltag: Die 3. Mannschaft eröffnet um 15:00 Uhr gegen die TG Westhofen II. Ab 17:00 Uhr spielt die 2. Mannschaft gegen den Post SV Ludwigshafan V. Und um 19:00 Uhr beschließt die 1. Mannschaft gegen den SV Offenheim den 2. Punktspieltag.

 

Bellemer Turnier − Podestplatz für Fell/Bajohr

Am 18. August 2018 hat der FK Mardi Bellheim nach „Bellem” zum Badminton spielen geladen. Diesem Ruf in die Pfalz folgte Dany Fell mit ihrem Mixedpartner Holger Bajohr vom DJK Eintracht Ludwigshafen. Ziel der beiden, die erst das zweite Mal überhaupt gemeinsam bei einem Turnier antraten, war es, Spaß zu haben und eventuell das ein oder andere Spiel zu gewinnen.

Weiterlesen...

 

Lampionturnier in Bad Camberg

Autorin: Dany Fell

Am 07./08. Juli 2018 - pünktlich zum Lampionfest - hat die TG Bad Camberg zu ihrem traditionellen Lampionturnier eingeladen. Diesem Ruf folgten im Mixed Amelie Varbanov und Christoph Grube in der C-Klasse und Dany Fell erstmals im Zusammenspiel mit Holger Bajohr (DJK Eintracht Ludwigshafen) in der B-Klasse, sowie Katja Werner und Dany Fell im Damendoppel (B-Klasse). Wie auch in den Jahren zuvor konnte das Turnier durch ein ebenso starkes wie großes Teilnehmerfeld, eine gute Organisation und abwechslungsreiche kulinarische Verpflegung punkten.

Holger und Dany, Amelie und Christoph, Katja und Dany


Weiterlesen...

 

Sommerturnier in Rüsselsheim - Kurz vor der Sensation

Autorin: Dany Fell

Am 01. Juli 2018 hat der SV DISBU Rüsselsheim zu seinem bisher 31. Sommerturnier eingeladen. Diesem Ruf folgten Nadja Kaiser und Dany Fell im Damendoppel A und Marc Reisner im Herrdendoppel B mit seinem Partner Tony Truong vom HSV Mainz. Begleitet wurden unsere Doppel von Katja Zapp, die auch immer wieder bereitwillig mit einer kurzen Massage während des langen Spieltages aufwartete und unserem Edelfan Harald Merkelbach, der den Start in den Turniertag begleitete. Gespielt wurde zunächst in einer Gruppenphase, um dann bei den Damen ab dem Viertelfinale und bei den Herren gar ab dem Achtelfinale in die K.o.-Runde zu starten. Aber erstmal hieß es für die beiden Doppel die K.o.-Runde überhaupt zu erreichen...



Weiterlesen...

 

20. Frankfurter Badmintonturnier

Am Pfingstsamstag 2018 rief der 1. Frankfurter BC zum 20. Mal zum Turnier und von der TGM folgte Minh Thao Vu gemeinsam mit ihrer Schwester Minh Ngoc Vu-Rupprecht vom VfR Simmern diesem Ruf im Damendoppel. Gespielt wurde das für uns eher ungewöhnliche 5x11, d.h. 3 Gewinnsätze bis 11 Punkte ohne Verlängerung. Hier darf man sich keine Unaufmerksamkeit leisten, sonst ist der Satz auch schon gleich verloren.

Für Thao und Ngoc ging es im ersten Spiel vielversprechend los bevor sie sich aufgrund einer kurzen Schwächephase auch im dritten Satz knapp geschlagen geben mussten. Auch in den nachfolgenden Gruppenspielen konnten sie keine konstante Leistung abrufen und mussten sich ihren Gegnern leider immer in drei Sätzen geschlagen geben.

Ob dies der verkürzten Sätze, der erst zweiten Turnierteilnahme Ngocs nach längerer Verletzung, Thaos kürzlich erzwungener Verletzungspause, der fehlenden gemeinsamen Spielpraxis oder einfach stärkeren Gegnerinnen geschuldet war, lässt sich nicht sagen. Aber hier und heute waren die Gegner zu stark für unser Damendoppel, so dass sie sich mit vier Niederlagen aus dem Turnier verabschieden mussten.


 
Weitere Beiträge...