Joomla TemplatesBest Web HostingBest Joomla Hosting
Increase Font Size Option 6 Reset Font Size Option 6 Decrease Font Size Option 6

Roller Derby

gegründet: 2013

Kurzbeschreibung

Roller Derby ist eine Vollkontaktsportart für Frauen, die aus den USA stammt. Ursprünglich in den 30er Jahren „erfunden“, verschwand der Sport in den 70er Jahren aus diversen Gründen in der Versenkung, wurde jedoch 1999 in Texas wiederbelebt. Seither breitet sich die Sportart rasend schnell aus, 2006 gründete sich in Stuttgart die erste deutsche Mannschaft, mittlerweile gibt es hier in Deutschland ca. 50 Teams.


Die Regeln auf YouTube kurz erklärt:
http://www.youtube.com/watch?v=P2W2b1WBmm

Wir sind auch auf Facebook und instagram.

Ausserdem suchen wir einmal im Jahr neue Mitglieder, auch als Schiedsrichter.

Spielablauf

Ein Bout (Roller-Derby-Spiel) wird in zwei Halbzeiten à 30 Minuten gespielt, die wiederum in maximal zweiminütige Jams (Runden) eingeteilt sind. Aus jeder Mannschaft befinden sich fünf Spielerinnen gleichzeitig auf der Bahn. Je eine davon ist die so genannte Jammerin, die Punktemacherin. Die anderen Spieler auf der Bahn sind Blockerinnen, deren Aufgabe es ist, die gegnerische Jammerin am Punkte machen zu hindern und die eigene Jammerin zu unterstützen. Zusammen bilden die insgesamt 8 Blockerinnen das Pack.

Der Jam startet mit einem Pfiff, bei dem alle Spielerinnen gleichzeitig starten, die Jammerinnen dabei hinter den Blockerinnen. Sie haben die Aufgabe, sich durch das Pack zu kämpfen, um sich den Vorteil des „Lead Jammer“-Status zu verschaffen. Dieser kann (aus taktischen Gründen) den Jam vor Ablauf der zwei Minuten abbrechen.

Ab der zweiten Runde können die Jammerinnen Punkte erzielen. Für jede legal überholten Spielerin der gegnerischen Mannschaft gibt es einen Punkt.

Um die Sicherheit zu gewährleisten, gibt es ein umfangreiches Regelwerk, welches unter anderem fest hält, wie und womit (z.B. Schultern, Hüfte) geblockt werden darf. Verstößt eine Spielerin gegen diese Regeln, zählt dies als Foul und die betroffene Spielerin muss für 30 Sekunden auf die Strafbank.

alt

Informationen

Material, welches beim Roller Derby in der TGM verwendet wird:

  • Rollschuhe (keine Inliner)
    • mit hellen Stoppern (schwarz ist verboten und muss abgeschraubt werden, ansonsten ist die Farbe egal)
    • mit Indoor / Hybrid Rollen (Farbe egal, schwarz muss jedoch vorher mit der Übungsleiterin abgeklärt werden)
  • Knieschoner
    • mit Stoffüberzug (z.B. Baumwolle oder Kevlar)
  • Ellenbogenschoner
    • mit Stoffüberzug (z.B. Baumwolle oder Kevlar)
  • Handgelenkschoner
  • Helm (zum Ausprobieren reicht auch ein Fahrradhelm)
  • Mundschutz
    • ist erst nach Anweisung der Übungsleiterin zu tragen

Ansprechpartnerin/Übungsleiterin

Trainingszeiten

Tag
Zeit
Gruppe
Ort
Übungsleiter
Montag
21:15 - 23:15
Roller Derby
NTH
Amber Shively
Sonntag

17:00 - 19:00

Anfängergruppe Roller Derby
NTH
Louise Fix
Sondertraining nach vorheriger Absprache mit Louise Fix:
Sonntags jeweils von 15:00 - 17:00 Uhr in der NTH

Abkürzungen:
in den Räumen der TGM:
NTH = Neue Turnhalle
TH = Große Turnhalle