Joomla TemplatesBest Web HostingBest Joomla Hosting
Increase Font Size Option 6 Reset Font Size Option 6 Decrease Font Size Option 6

Aktuelles aus der Roller Derby Abteilung

Was zur Hölle ist Roller Derby?

Wie circa 50 andere Teams in Deutschland spielen die „Maniac Monsters Mainz“ seit dem Jahr 2013 bestehend aus rund 30 Mitgliedern der TGM „Roller Derby“, ein aus Amerika stammender Vollkontaktsport auf Rollschuhen (Quads mit Stoppern vorne), der mehrheitlich von Frauen ausgeübt wird.


Weiterlesen...

 

Trainingspause bis zum 18.02.2018

Hallo ihr Lieben,
Roller Derby macht eine Trainingspause bis zum 18.02.2018. Bis dahin können alle TGM-Mitglieder natürlich die Fitness- und Gesundheitsangebote der TGM nutzen um in Form zu bleiben.

Wir wünschen allen schöne Weihnachtstage.

Mit sportlichen Grüßen
euer TGM-Team

 

Roller Derby Freundschaftsspiel in Hannover

Autorin: Louise Fix

Die „Demolition Derby Dolls” mit klarer Führung

Am 23.09.2017 ging es für die Monsters zu einem Freundschaftsspiel nach Hannover. Die vorangegangenen Trainingseinheiten verliefen so gut, dass wir uns einem Gegner aus der zweiten Bundesliga durchaus gewachsen fühlten. Das Spiel verlief in freundschaftlicher und fairer Atmosphäre und wir bewiesen, kein einfacher Gegner zu sein. Die „Demolition Derby Dolls” (Roller Derby Hannover) hatten am Ende jedoch die klare Führung behalten und das Spiel für sich entschieden. Beim gemeinsamen Abendessen war der Punktestand jedoch schnell vergessen und sie versprachen sich ein baldiges Wiedersehen.

alt

 

Roller Derby bei den Koblenzer Nachbarn!

Autor: Sarah Becher

Punktesieg gegen Regensburg

Auch im Oktober 2017 waren die Maniac Monsters Mainz − die Roller Derby-Abteilung der TGM − wieder unterwegs! Am Samstag, 21.10.2017 fanden in Koblenz gleich zwei Spiele statt. Das erste war ein Match für Anfänger aller Teams. Hier skatete unsere Spielerin Verena mit und konnte auf dem Track zeigen, was sie in den vergangenen Monaten alles gelernt hat.

Da es viele Helfer benötigt, ein Roller Derby-Spiel auf die Beine zu stellen, wurden im ersten Spiel auch einige unserer Spielerinnen als Schiedsrichter oder Non-Skating-Officials (die alle möglichen Posten rund um das Spiel übernehmen, wie zum Beispiel das Aufschreiben der Punkte) eingesetzt. Der Gegner im zweiten Spiel der Monsters waren die Roller Derby Regensburg.

In einer spannenden Partie gewannen die Monsters schnell die Oberhand und führten nach wenigen Minuten mit einem Vorsprung von 35 Punkten. Auch dank der Unterstützung der Zuschauer stand nach 60 Spielminuten weiterhin ein Vorsprung der Mainzer auf der Anzeigetafel. Mit einem 146:127 Punkte-Sieg waren die Spielerinnen sehr glücklich und blicken schon auf das nächste Spiel im November. Dann geht es wieder einmal gegen die Rollergirls aus Luxemburg zur Sache. Die Niederlage vom letzten Spiel haben die Maniac Monsters Mainz nicht vergessen und sind nach dem Sieg gegen Regensburg hoch motiviert, das nächste positive Ausrufezeichen an die Derbywelt zu senden.

 

Roller Derby: Spüre den Spirit der tollsten Sportart der Welt!


Den ganzen Artikel findest du in unserem Pressearchiv

Weiterlesen...

 

Scrimmage gegen Erfurt Gargölz am 19. August 2017

Kein Sieg gegen Erfurt!

Am 19.08.2017 machte sich die Roller Derby-Abteilung tgm-gonsenheim.de/roller-derby der TGM mit dem TGM-Mobil auf nach Marburg!

Dort fand ein „Scrimmage-Tag” statt: Das heißt es gab zwei Freundschaftsspiele, die von den Roller Derby-Spielerinnen aus Marburg den Splatter Fairies Marburg ausgerichtet wurden. Diese Testspiele sind insbesondere für unsere „Newbies” ein erster Versuch unter Wettkampfbedingungen „Derby-Luft” zu schnuppern.

Das Team der Maniac Monsters Mainz durfte als erstes sein Können gegen die Gargölz Erfurt unter Beweis stellen. Einige der neueren Spielerinnen absolvierten mitunter ihr erstes Spiel, was ihnen gegen den Gegner sehr gut gelang. Auch konnten bei der Gelegenheit die verschiedenen Positionen auf dem Spielfeld erprobt werden, die im wöchentlichen Hallentraining erarbeitet wurden.

Wie bei jedem Hobby steht jedoch der Spaß im Vordergrund und am Ende mussten wir uns leider gegen Erfurt geschlagen geben. Im Anschluss konnten wir uns dann zurücklehnen und das zweite Spiel, in dem Marburg gegen die B-Mannschaft von Mannheim antrat, von der Zuschauertribüne aus ansehen. Trotz des verlorenen Spiels war es ein sehr gelungener Tag, der perfekt organisiert war und an dem wir unseren Trainingsfortschritt aus den letzten Monaten erkennen konnten. Im nächsten Spiel wollen wir wieder angreifen und neben einigen blauen Flecken mit einem Sieg im Gepäck nach Mainz zurückfahren!

Marburg2017

 
Weitere Beiträge...