Joomla TemplatesBest Web HostingBest Joomla Hosting
Increase Font Size Option 6 Reset Font Size Option 6 Decrease Font Size Option 6

Juniorbotschafterin Dopingprävention in der TGM

Unsere TGM-Juniorbotschafterin für Dopingprävention, Laura Hennemann, besuchte vom 23.-25.05.2014 das Fortbildungsseminar „Juniorbotschafter/in Dopingprävention“ in Nürnberg.

Hier Laura´s Resümee:

"Ich habe vom 23-25.05.2014 das Fortbildungsseminar „Juniorbotschafter/in Dopingprävention“ in Nürnberg erfolgreich besucht. Das Seminar fand unter der Leitung und Organisation von Prof. Dr. Gerhard Treutlein statt, der sich unter anderem schon sehr lange aktiv in der Dopingprävention engagiert. Von ihm hörten wir einen Vortrag zu den Themen „Medikamentenmissbrauch und Doping, nur ein Problem im Leistungssport?“, „Wirkungen und Nebenwirkungen von Nahrungsergänzungsmitteln“, „Alltagsdoping“, „Entstehung von Dopingmentalität“ u.v.m. Ein weiteres Thema des Seminars lautete: „Möglichkeiten der Gestaltung von Kommunikation zum Dopingthema“ moderiert von Rainer Eckert. Es wurden Strategien gezeigt und diskutiert, wie man als junge Person das Thema Doping in den Verein bringen kann. Da viele Verbände und Vereine nicht offen sind für solche Themen und eventuell auch einen Imageschaden erwarten, da das Wort Doping erfahrungsgemäß teilweise negativ behaftet ist. Das Grundmodell menschlichen Konfliktverhaltens wurde behandelt, sowie die Strategie „Tit-for-Tat“ (Wie du mir so ich dir). Allerdings brauchte ich diese Anregungen zumindest für meinen Verein nicht mehr umzusetzen. Da für mich der Einstieg in den Verein als Juniorbotschafterin Dopingprävention sehr leicht war, weil der 1. Vorsitzende sofort offen war für dieses Thema und mir gleich die Möglichkeit gab, das Thema im Namen der TGM öffentlich zu machen. Ich hoffe natürlich, dass weiterhin alle Personen und Institutionen auf die ich treffen werde offen sind für dieses Thema und mich dabei unterstützen werden, wie z.B. Schule, Verband etc. Ansonsten werde ich die Erkenntnisse die ich bezüglich einer guten Kommunikation sowie eines guten Konfliktverhaltens erworben habe versuchen anzuwenden um an mein Ziel zu kommen. Im weiteren Seminarverlauf haben sich die Juniorbotschafterinnen und Juniorbotschafter über bereits durchgeführte Maßnahmen ausgetauscht. Im Besonderen wurde diskutiert inwieweit sich die Juniorbotschafter/innen untereinander helfen können. Ein Vorschlag war, dass „neue“ Juniorbotschafter/innen denen über die Schulter schauen können, die schon länger aktiv sind. In Zukunft steht an, dass eine Zusammenarbeit der Juniorbotschafter/innen erfolgt. Zu zweit ist doch einiges einfacher. :)
Am 31.05.2014 werde ich den Mannheim Marathon besuchen und an einem Infostand zum Thema Doping mithelfen. An Pfingsten darf ich mit einem weiteren Juniorbotschafter beim DJK Bundessportfest in Mainz präventiv aktiv sein."

-----------------------------------

Unsere TGM-Juniorbotschafterin für Dopingprävention, Laura Hennemann, besuchte am 21.11.2013 die LSB-Veranstaltung "Gemeinsam gegen Doping".

Hier Laura´s Resümee:

"Leider ist es nicht möglich, die Fragen die der Infoabend geklärt hat hier ausführlich zu beantworten. Einiges hatte ich schon gehört was gesagt wurde, aber vieles konnte ich auch neu dazulernen. Thomas Berghoff hat seinen Vortrag immer wieder mit alltagsbezogenen Beispielen vernetzt. Das fand ich sehr schön! Hoffentlich kann ich sowas irgendwann auch, wenn ich mal eine Veranstaltung anbieten sollte: Hauptthemen des Abends waren die Fragen die im folgenden pdf zu finden sind > "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!"
Die Atmosphäre war sehr schön, da wir alle in Gruppen an runden Tischen in einem sehr schönen Raum saßen. Sehr schön fand ich, dass viele Kinder/Jugendliche im Alter von 13-18 Jahren teilnahmen. Als "Werbegeschenk" gab es einen Ordner mit viel Informationsmaterial. Falls jemand Interesse hat, kann er sich diesen Ordner gerne über unsere TGM-Bibliothek in der TGM-Geschäftsstelle ausleihen".

-----------------------------------

„Keine Medaille der Welt ist es wert, dafür die Gesundheit von jungen Menschen zu riskieren“ (Jacques Personne, französischer Sportpädagoge).

Und genau deshalb setze ich, Laura Hennemann, mich aktiv für einen dopingfreien Sport ein!

Ich bin 23 Jahre alt, wohne derzeit in Mainz und studiere an der Johannes Gutenberg-Universität Sport und Geographie auf Lehramt (Gymnasium). Und was mache ich in meiner Freizeit? Reiten und Volleyball spielen. Seit September 2013 gehöre ich zum Volleyballteam der Damen IV.  In meiner restlichen Freizeit versuche ich meinen Hund zu erziehen und musste dabei schon manche Niederlage einstecken.

Die TGM ermöglichte mir die Teilnahme an dem Seminar „Juniorbotschafter/innen Dopingprävention“. Diese Ausbildung ist Teil des Projektes „Sport ohne Doping“ der deutschen Sportjugend. Ich habe das Seminar erfolgreich besucht und wurde zur „Juniorbotschafterin Dopingprävention“ ernannt.

Mir ist es wichtig –vor allem- mit Gleichaltrigen zu reden, sie zu informieren und sie für das Thema Doping zu sensibilisieren. Ich glaube z.B. nicht, dass jeder weiß, welche Gefahrenpotentiale sich in Nahrungsergänzungsmitteln verstecken können oder welche schlimmen Auswirkungen Doping hat.

Ich freue mich auf eine spannende Zusammenarbeit und auf viele Interessierte die mich bei Präventionsaktivitäten unterstützen!

Wenn ihr Fragen habt schickt mir einfach eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Mit sportlichen Grüßen Laura