Joomla TemplatesBest Web HostingBest Joomla Hosting
Increase Font Size Option 6 Reset Font Size Option 6 Decrease Font Size Option 6

Tischtennis − Andro-Kids-Open 2018

Autor: Lars Steinebach

Am 19. Oktober 2018 war es endlich soweit. Mit zwei Pkws und einem vollgepackten TGM-Bus fuhren wir nach Düsseldorf zu den Andro-Kids-Open. Treffen war bereits um 6:00 Uhr morgens, sodass die vier Betreuer 11 noch sehr müde Jugendliche antrafen.

Die Andro-Kids-Open stellen mit rund 1.500 Teilnehmern das größte europäische Tischtennisturnier im Nachwuchsbereich dar. In diesem Jahr fand es schon zum 29. Mal statt.

Gegen 8:30 Uhr trafen wir dann an der Düsseldorfer Leichtathletikhalle ein, wo die Kids-Open jährlich ausgetragen werden. Entlang am Trainingsplatz der Düsseldorfer Fortuna konnte man den Kids ihre Anspannung anmerken. Den Düsseldorfer Publikumsliebling und mittlerweile Führungsspieler der Reserve, Andreas Lambertz, erkannten derweil nur die Betreuer. Angekommen in der Halle staunten wir über die Menge an Tischen und suchten uns ein schönes Plätzchen, welches leicht zu finden war und ausreichend Platz bot. Dann wurden auch schon die Sicherheitsnadeln ausgepackt, um die Startnummern an den Trikots zu befestigen. Während sich die Kids einspielten, versuchten sich die Betreuer einen Überblick zu verschaffen. Georg informierte sich über die Verpflegung und besorgte die nötigen Eintrittskarten für das Abendspiel von TT-Rekordmeister Borussia Düsseldorf. Roland und Lars schauten sich die Spielpläne der am Freitag stattfindenden Doppelkonkurrenz an, um die Kids im Anschuss alle nötigen Infos für den Turnierstart geben zu können. Christoph passte derweil auf die Kids auf und war als Ansprechpartner an unserem Platz vor Ort.

In der Doppelkonkurrenz stellten wir vier TGM-eigene-Doppel. Durch den Spielmodus nach Jahrgängen (wir waren mit insgesamt sieben verschiedenen Jahrgängen vertreten), spielten drei unserer Kids mit Spielern aus anderen Vereinen. Unsere Doppel schlugen sich gut, allerdings war nach der Gruppenphase dann spätestens Schluss und man schied aus. Man konnte nicht nur mit der Leistung, sondern auch mit dem sportlichen Verhalten unserer Kids sehr zufrieden sein. Neben dem Turnier durften sich die Kids eine Teilnahmetüte abholen, ihre Schlaggeschwindigkeit testen lassen, an Minitischen spielen und sich draußen auf einem Trampolin austoben. Ein Highlight war die Möglichkeit mit den Profis von Borussia Düsseldorf Rundlauf spielen zu dürfen und sich das ein oder andere Autogramm derer sichern zu können.

Im Anschluss an den ersten Turniertag stand schon der nächste Programmpunkt an. Rekordmeister Borussia Düsseldorf empfing im Deutschen Tischtenniszentrum mit dem TTC Fulda-Maberzell ein weiteres Schwergewicht der TTBL. Mit Timo Boll, Ruwen Filus, Omar Assar und Kristian Karlsson waren gleich Vier-Top-30 Spieler mit von der Partie. Das große Highlight war natürlich der Auftritt von Timo Boll. Die Nummer vier der Weltrangliste schlug den chinesischen Abwehrspieler Wang Xi glatt in drei Sätzen. Die Kids staunten nicht schlecht über die tollen Ballwechsel. Nach den ersten drei Einzelpartien machten wir uns dann allerdings mit Pizza im Magen auf den Weg in unser Übernachtungsquartier. Schließlich ging die Einzelkonkurrenz am nächsten Tag früh los. Düsseldorf gewann letztlich durch ein entscheidendes Schlussdoppel knapp mit 3:2.

In der Turnhalle angekommen wurde schnell alles aufgebaut und die Kids fielen fast schon auf ihre Luftmatratzen. Dort trafen wir auch wieder auf unsere Freunde aus Bergneustadt. Der Nachwuchs des Bundesligisten hatte beim Turnier den Platz direkt neben uns. Zudem kannte Lars den Betreuer und den Verein sehr gut, da dieser in seinem Heimatkreis ansässig ist. Ein langer und ereignisreicher erster Tag mit vielen Eindrücken war nun zu Ende.

Am nächsten Morgen machten wir uns frühzeitig auf den Weg zurück in die Leichtathletikhalle. Dort konnten wir gemütlich frühstücken. Während beim Nachwuchs Kakao und Nutella hoch im Trend war, freuten sich die Betreuer über eine Tasse Kaffee. Danach spielten sich die Kids ein und die Betreuer notierten sich die Treffpunkte für die Kids. Diese waren nach Buchstaben sortiert, wodurch leicht der Überblick behalten werden konnte. Ein riesiges Team schickte die Kids dann an die unterschiedlichen Tische, wo sie sich miteinander die Ergebnisse notierten und auch das Zählen bei den Spielen übernahmen. Mit Leo, Niko, Jonathan & Igor erreichten an diesem Tag vier unserer Spieler die Hauptrunde. Für die restlichen TGMler ging es nach einer Pause in der Trostrunde weiter. Auch die Betreuer/Trainer freuten sich über die Pause. So hatte doch der ein oder andere mehrere Stunden am Stück gecoacht und war von Station A bis O überall mal vertreten.

In der Pause gab es dann nicht nur etwas zu essen. An diesem Tag sollte Timo Boll erscheinen, Interviews geben und sogar mit dem Tischtennisnachwuchs an den Tisch gehen. Für den etwas älteren Nachwuchs und auch für die Betreuer war sicherlich das aufgebaute TT-Museum interessant. Also wurde schnell gegessen. Zur Auswahl standen Nudelgerichte als auch Schnitzel mit Pommes. Gestärkt ging es nun also zu dem Auftritt von Boll. Gleich mehrere unserer Kids durften mit Timo Rundlauf spielen und ihrem großen Vorbild direkt gegenüberstehen. Damit darf man am Montagmorgen in der Schule auch mal angeben ...

Dann ging das Turnier (nun im KO-System) weiter. Leo spielte erneut gegen einen sehr starken Spieler. Vorher hatte er sich in der Gruppenphase nur einem Gegner aus Osteuropa knapp geschlagen geben müssen. Bei diesem Spiel merkte man wie unterschiedlich Coachen ausgelegt werden kann. Während der gegnerische Trainer seinem Schützling quasi sein Spiel diktierte und diesen wahrscheinlich unter Druck setzte, versuchte Lars Leo zu pushen und lediglich die Satzpause zu nutzen, um ihn taktisch einzustellen. Leider verlor Leo auch das folgende KO-Spiel knapp und schied wie Jonathan und Niko aus, was ihre Leistungen aber keineswegs schmälert. Igor zeigte gegen einen der stärksten Spieler seiner Altersklasse (2005) ebenso gute Ansätze. In der Trostrunde zeigten unsere weiteren Schützlinge gute Leistungen. Laurens verfehlte nach einem Sieg nur knapp den Einzug in die nächste Runde am Sonntag. Hervorzuheben ist, wie sich unsere jüngsten Teilnehmer Elias & Moritz von Spiel zu Spiel gesteigert haben. Gegen 18:00 Uhr verließen wir die Halle und suchten eine Dönerbude auf. Gestärkt fuhren wir in die Halle und ließen den Abend ausklingen.

Am nächsten Morgen wurde dann schnell gepackt und in der Turnierhalle gefrühstückt. Die Kids konnten nochmal die verschiedenen Spielangebote nutzen und schauten sich mit den Betreuern das ein oder andere hochklassige Endrundenspiel an. Dann führte unser Weg auch schon wieder ins schöne Gonsenheim.

Insgesamt haben wir ein super Wochenende auf einem unfassbar gut organisierten Turnier in Düsseldorf verbringen dürfen, das die Kids zusammengeschweißt und bei der Identifikation mit der Sportart Tischtennis vorangebracht hat. Die Kids waren super diszipliniert und auch bei den anschließenden Trainingseinheiten war bemerkbar, dass die vielen Eindrücke noch einmal für einen Motivationsschub gesorgt haben.

Bildergalerie > Düsseldorf - Andro-Kids-Open am 19.09.2018