Joomla TemplatesBest Web HostingBest Joomla Hosting
Increase Font Size Option 6 Reset Font Size Option 6 Decrease Font Size Option 6

Vereinsgeschehen

Prävention sexualisierter Gewalt

Ansprechpartner Kinderschutz:

Unsere Ansprechpartner stehen Ihnen für Fragen und Beratung (gerne auch anonym) zur Verfügung und halten sich dabei strikt an die gesetzliche Schweigepflicht. Zielgruppe sind sowohl Kinder und Jugendliche, als deren Eltern und unsere Übungsleiter/innen.

·      28.01.2015:

> TGM-Beitritt zur

Rheinland-pfälzischen Rahmenvereinbarung nach §72a SGB VIII

08.12.2014:
> Aktualisierung Konzept zum Schutz gegen sexualisierte Gewalt
> Prävention sexualisierter Gewalt

30.07.2012 - TGM-Angebot "Persönlichkeits- und Teamentwicklung" für TGM-Gruppen
Fairness, Mut, konstruktive Kommunikation und gegenseitiges Vertrauen. Dies sind nur einige von vielen Fähigkeiten, die innerhalb der Persönlichkeits- und Teamentwicklung gefördert werden sollen. Ab sofort steht dieses Angebot allen Gruppen der TGM zur Verfügung. Das Angebot kann individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten werden, z.B., um neue Mitglieder optimal in eine Gruppe zu integrieren oder als Bestandteil der Saisonvorbereitung im Rahmen eines Teambuildings.
Die Übungen des Angebotes sind je nach Alter und Interessen der Gruppe mehr oder weniger spielerisch und sportlich ausgerichtet. Auch Bestandteile aus der Erlebnispädagogik können eingebunden werden.
Das Angebot kann durch die Gruppenleitungen unter den u.a. Kontaktdaten gebucht werden. Die Dauer des Angebotes sowie der Ort sind dabei flexibel. Das Angebot ist für Gruppen der TGM kostenfrei.
Ich freue mich auf Eure Anfragen!
Julia Schneider, Dipl. Sozialpädagogin

27.07.2012 - Sensibilisierung und Aufmerksamkeit für ein schwieriges Thema

Sexualisierte Gewalt ist ein Thema, mit dem man sich nicht gerne auseinandersetzt – man spricht nicht gerne darüber, vor allem nicht in Einrichtungen, in denen Kinder und Jugendliche sich Tag für Tag begegnen. Es könnte falsch herüberkommen, es könnte bedeuten, dass man Täter in den eigenen Reihen vermutet oder dass vielleicht sogar Vorfälle geschehen sind, die nun aufgearbeitet werden müssen. Doch die Turngemeinde möchte sich mit diesem schwierigen Thema befassen, um zur Verhinderung von Übergriffen bestmöglich beizutragen. Denn Tatsache ist, dass Gewalt, egal ob körperlicher, seelischer oder sexueller Art, in keinem gesellschaftlichen Bereich ausgeschlossen werden kann.
Das Ziel der Auseinandersetzung mit dem Thema ist, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufmerksam sind. Sie sollen ihre eigenen Verhaltensweisen reflektieren, die persönlichen Grenzen eines jeden Sportlers und jeder Sportlerin wahren und nicht zuletzt mit dem uns zur Verfügung stehenden Mittel des Sports zu einer Vorbeugung beitragen. Wie das geht? Nun, das ist sicherlich keine Aufgabe, die sich mit einer einmaligen Übungsleiterfortbildung oder einem kurzen Gespräch in der Gruppe erledigen lässt. Nein, es ist vielmehr eine Querschnittsaufgabe, der wir uns angenommen haben. Wir setzen hierbei auf verschiedenen Ebenen an, zum Beispiel...
> Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen Fortbildungen zum Thema angeboten werden. Dazu stehen nicht nur interne Fortbildungsmaßnahmen bereit, sondern es werden auch die Fortbildungen der Sportverbände in besonderem Maße angekündigt. Außerdem steht in der TGM-Geschäftsstelle die Literatur des Deutschen Olympischen Sportbundes zur Verfügung.
> Für Fragen, Unsicherheiten oder Beratung steht jedem Mitarbeiter, jedem Mitglied (egal welchen Alters!) oder Elternteil die Ansprechpartnerin der Turngemeinde, Julia Schneider, zur Verfügung. Sie war die zuständige Referentin im Deutschen Olympischen Sportbund, die unter anderem die Literatur zu dem Thema mit verfasst hat. Unter den untenstehenden Kontaktdaten steht sie allen Interessentinnen und Interessenten gerne zur Verfügung. Dieses Angebot wird auch auf unserer Website und in den Hallen der TGM veröffentlicht.
> Die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder und Jugendlichen soll gezielt im Rahmen des Sports gestärkt werden. Innerhalb der meisten Angebote der TGM ist dies ohnehin enthalten, jedoch soll hierauf noch gezielter geachtet werden. Die Kinder und Jugendlichen sollen lernen, ihre eigenen Grenzen aktiv zu benennen und zu vertreten. Sie sollen beispielsweise klar sagen, wenn sie bestimmte Körperberührungen nicht möchten. So möchte die TGM auch dazu beitragen, den Schutz vor sexualisierter Gewalt außerhalb des Vereins zu fördern.
> Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TGM setzen ein klares Zeichen gegen sexualisierte Gewalt im Sport, indem sie den Verhaltenskodex der TGM unterzeichnen. Darin bekunden sie beispielsweise, sich von allen Handlungen zu distanzieren, die Kinder und Jugendliche in ihrer Würde verletzen und ihnen Schaden zufügen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns in dieser Arbeit unterstützen und mit uns in den Dialog gehen. Wir begrüßen Ihre Nachfragen und Anregungen zu dem Thema sehr, denn Transparenz und Kommunikation sind wichtige Bestandteile der Prävention.
Ihre, Julia Schneider, Diplom-Sozialpädagogin

Quelle: TGM-Echo 01/2012


15.08.2011:
> TGM-Vorstand verabschiedet Konzept zum Schutz gegen sexualisierte Gewalt
> Prävention sexualisierter Gewalt

14.03.2011:
> TGM-Team vereinbart die Einhaltung eines Verhaltenskodexes zum Schutz gegen sexualisierte Gewalt

Das Thema sexualisierte Gewalt gegenüber Kindern und Jugendlichen macht vor dem Sport nicht halt. Der Sport ist eng verbunden mit Körperlichkeit und Emotionalität, diese Konstellation wird von einigen Bezugspersonen leider viel zu oft ausgenutzt. An dem vom Landessportbund Rheinland-Pfalz gemeinsam mit der Kriminalinspektion des Polizeipräsidiums Mainz und der Präventionsstelle des Frauennotrufs Mainz am 24.02.2011 veranstalteten Informationsabend, hat unser Vorstandsmitglied Nils Luckhaupt teilgenommen.
Ziel der Veranstaltung war es, alle Teilnehmer über den aktuellen Stand der Diskussion zu informieren. Des Weiteren wurden den Vereinsvertretern und Eltern Möglichkeiten aufgezeigt, wie sie Kinder und Jugendliche vor Übergriffen schützen bzw. entsprechende Entwicklungen frühzeitig erkennen können. Zwischenzeitlich hat Nils seine Kenntnisse aus dieser Veranstaltung in unsere TGM eingebracht.
Gem. Beschluss der Abteilungs- und Übungsleiter-Sitzung vom 14.03.2011 ist als erster Schritt der „Verhaltenskodex zum Schutz gegen sexualisierte Gewalt“ von jedem haupt- und ehrenamtlichen TGM-Team-Mitglied zu unterschreiben und einzuhalten.
Darüber hinaus werden wir in diesem Bereich weitere präventive Maßnahmen starten. Insbesondere die Berufung eines Ansprechpartners zu diesem Thema ist geplant.

Weitere Informationen zum Thema sind hier zu finden: Faltblatt Sexualisierte Gewalt im Sport

 

Der Dankeschön-Abend 2011

Autor: Tobias Walper

Nach einer erfolgreichen Fastnachts-Kampagne 2011 war es an der Reihe, denen zu danken, die dafür gesorgt haben. Die TGM lebt von der ehrenamtlichen Unterstützung durch ihre Mitglieder und gibt dafür auch gerne etwas zurück.

Zum Einen haben alle Helfer mit drei oder mehr Diensten eine Woche in unserem Ferienhaus in Vorderburg geschenkt bekommen. Zum Anderen wurde, in altbekannter Tradition, ein Dankeschön-Abend organisiert, bei welchem alle Unterstützer mit leckerem Essen und Trinken, sowie guten Gesprächen verwöhnt wurden. Die Tatsache, dass ein Großteil des Caterings an die Fa. Post abgetreten wurde, führte dazu, dass der diesjährige Abend in einem kleineren Rahmen statt fand.

Dazu wurde das griechische Restaurant „Zum Gutenberg“ in der Heidesheimer Straße gewählt. Die insgesamt über 25 angemeldeten Helfer trafen sich um 18 Uhr an der TGM-Halle um gemeinsam zum Gasthaus zu gehen. Die vielfältige Speisekarte hatte für jeden Gast die richtigen Gerichte zur Auswahl; es wurden Vorspeisen, Hauptspeisen, verschiedenste Getränke und teilweise, je nach Hunger, auch Nachspeisen bestellt, sodass sich jeder am Ende satt und zufrieden den Gesprächen widmen konnte.

Nach dem Essen, was ein strategisch sinnvoller Zeitpunkt ist, hielt Andreas Maurer eine kurze Ansprache an alle Anwesenden. Darin wurde natürlich reichlich gedankt, eine kurzes Resume des Kampagnenverlaufs gezogen, die Wichtigkeit der ehrenamtlichen Dienste dargestellt, sowie der Dank der Förderverein-Vorstandsmitglieder Heinz-Wilhelm Dönges und Doris Geyer übermittelt, welche leider nicht anwesend sein konnten; allerdings wies Andreas Maurer auch auf das Jubiläumsjahr der TGM hin, in welchem der Bedarf an Helfern um einiges größer ist. Besonders hervorgehoben wurden dabei große Veranstaltungen, wie die Rockland Ü30-Party, der Tag der offenen Tür oder das Winzerfest.

Anschließend konnte der restliche Abend in schöner Geselligkeit verbracht werden.

Hier in paar Bilder vom Abend:

 

150 Jahre TGM - TGM-Kindermaskenball


Am 18.02.2011 öffnete die Turngemeinde 1861 e.V. Mainz-Gonsenheim anlässlich ihres 150-jährigen Jubiläums ihre Pforten und präsentierte ihren ersten, eigenen Kindermaskenball.

alt

Viele Kinder fanden ihren Weg in die Gonsenheimer TGM-Hallen und feierten gemeinsam mit der Showtanzgruppe „Dance&StyleZ“ eine große Fastnachtsparty. Neben einer Kostümprämierung und eigen kreierten Kindertänzen zeigten die „TGM Hoppers“ unter der Leitung von Steffi Iriohn, was man mit Seilen alles für Tricks lernen kann. Zwei ganz besondere Highlights waren die rundum Kinderbetreuung, so dass auch die Eltern mal entspannen konnten und die große Abschluss-Polonaise, die einmal quer durch die ganze Halle führte. Doch leider geht jedes schöne Ereignis einmal zu Ende – wer hat an der Uhr gedreht?und wir hoffen, dass sich im nächsten Jahr wieder viele Kinder zu einer großen Fastnachtsause zusammenfinden.

An dieser Stelle all unseren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern ein großes Dankeschön!

 

1. TGM-Jugendsammelaktion 'Sport-Kids, die tun was!'


Die Sportjugend in Rheinland-Pfalz hat vom 11. September bis 20. September 2010 wieder ihre Sammelaktion unter dem Motto „Sport-Kids die tun was! Sammeln - Fördern – Helfen“ durchgeführt. Dabei wurden auf relativ einfache Weise Fördermittel für die Jugendarbeit in unserem Verein gewonnen, denn 60% des Spendenbetrags verbleiben in den Abteilungen. Die übrigen 40% gehen an die Sportjugend, welche damit Projekte mit behinderten und anderen sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen in Rheinland-Pfalz unterstützt. Dadurch hatte die Jugend der Turngemeinde 1861 e.V. Mainz-Gonsenheim gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und nahm mit großem Engagement an der Aktion teil.

An zwei Samstagen wurde ein Stand vor der Hauptstelle der VR-Bank Mainz eG auf der Breiten Straße aufgebaut, dekoriert und mit Informationsmaterial ausgestattet. An diesem Stand wurden von den Jugendlichen verschiedene Aktionen präsentiert, die gegen eine kleine Spende in Anspruch genommen werden konnten. Es wurde selbstgemachter Kuchen angeboten, die Jungs konnten sich beim Dosenwerfen versuchen und die Mädels wurden in verschiedenster Art und Weise geschminkt.

Der Stand fand bei den Gonsenheimern einen großen Anklang und das spiegelte sich auch in den Ergebnissen der zwei Tage wider:

Am 11.09.2010 wurde ein Betrag von über 540,- € gespendet! Vielen Dank für die Hilfe an

  • die Teilnehmerinnen der Showtanzgruppe 'Dance & StyleZ'
  • die Volleyballabteilung, vertreten durch die 4. Damen (Hannah Maus, Susanne Rausch, Alessandra Keim)
  • die Tischtennisabteilung (Peter Orth, Domic Budimlic, Tim Hensel, Marcel Prasse und Toni)
  • Michael Gochmann
  • die 'Kuchenbäckerinnen': Magda Krüger, Mutter von Marius Schüdde, Monika Maurer
  • und Daniela Rohe

Am 18.09.2010 wurde ein ebenfalls stattlicher Betrag von über 500,- € gespendet! Vielen Dank für die Hilfe an

  • die Teilnehmerinnen der Showtanzgruppe 'Dance & StyleZ'
  • die Volleyballabteilung (Florent Erbar, Anne Wuttke, Sonja Fehling)
  • die Tischtennisabteilung (Domic Budimlic, Tim Hensel)
  • Michael Gochmann
  • und die 'Kuchenbäckerinnen':  Showtanzgruppe 'Dance& StyleZ'

Abschließend bedankt sich das TGM-Team bei allen Spendern unserer Aktion ganz herzlich!


In unserer Bildergalerie sind Bilder von beiden Tagen:

Tobias Walper