Joomla TemplatesBest Web HostingBest Joomla Hosting
Increase Font Size Option 6 Reset Font Size Option 6 Decrease Font Size Option 6

Aktuelles aus der Indiacaabteilung

Indiaca geht in die vorgezogene "Weihnachtsruhe"!

Mainz-Gonsenheim, 06.12.2021

Liebe Indiaca-Begeisterte,

die Weihnachtspause beginnt nach gemeinsamen Beschluss in unserer Abteilung bereits jetzt ab dem Nikolaustag.

Wir wünschen euch in diesem Sinne eine entspannte Restadventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben, einen guten Rutsch ins Neue Jahr und alle hoffen wir mit euch zusammen auf ein pandemisch viel besseres Jahr 2022 als wir es jetzt gerade beschließen wollen.

Mit freundlichen, sportlichen Grüßen;
Bleibt fit, gesund, neugierig und passt auf euch auf!

Eure Indiaca-Abteilungsleitung
Claudi, Claudia und Rolf

 

„Feddersche” − endlich wieder.......

Mainz, 25.10.2021

Lang, lang ist's her, dass wir uns treffen konnten/durften.

Seit September spielen wir wieder regelmäßig unser „Feddersche” übers Netz − zumindest einmal die Woche. Nach den Herbstferien wollen wir den normalen Trainingsrhythmus aufnehmen.

In den ersten vier Wochen war nur spielen, spielen, spielen angesagt − na ja − halt auch schwätzen, schwätzen und schw ... − klar, man hat sich montagelang nicht mehr live beim Indoor-Sport gesehen.

Alle versuchen sich wieder an gewohnte Bewegungsabläufe zu erinnern, nicht immer und in allen Altersstrukturen, so richtig einfach.

Es wird! Sieht teilweise auch schon wieder nach Indiaca aus und wir haben ja noch jede Menge Potenzial und auch noch etwas Luft nach oben ...

Wir hoffen, in absehbarer Zukunft wieder Meisterschaften spielen zu können, unsere angedachten Spielgemeinschaften umzusetzen und uns nach Titeln zu strecken.

Wir alle, denke ich, haben unseren Spaß, freuen uns auf Bevorstehendes und lassen unser „Feddersche fliesche”.

Indiaca − Rolf Knoll

 

Indiaca − Feddersche ruht!

Autor: Rolf Knoll

Mainz-Gonsenheim, 01.05.2021

Normalerweise stünde hier ein Artikel mit vielen Namen, Daten, Zahlen etc., aber, der Pandemie geschultet ist es z.Zt. schwierig, unmöglich Indoorsport im Mannschaftsbereich zu treiben oder zu planen.

Außer: uns geht es allen gut, soweit dies von mir beurteilt werden kann, ich stehe in regelmäßigem, losen Kontakt zur Gruppe.

Außer: in diesem Jahr, wie auch schon 2020, finden keine nationalen Meisterschaften statt. Diese sind ggf. erst wieder 2022 möglich, dort aber wohl eher bei den Junioren/innen und den Aktiven, weniger bei den Senioren/innen.

Außer: unser Mitgliederstand ist gleichgeblieben, niemand kam hinzu, aber wir hatten auch keine, soweit bekannt, Abmeldungen.

Außer: wir halten individuell unsere Form durch weniger essen, Wandern, Spazierengehen, Fahrradfahren, Bouldern, Inlinerskaten, Motorrad fahren, Rollerskaten, mit dem Hund durch die Steppe jagen, Gartenarbeit, Balkon schrubben und, und, und...

Außer: wir sind alle auf das Äußerste gespannt: wann dürfen wir wieder!? Vielleicht ja schon im Spätjahr, vor Weihnachten ... − wir werden sehen!

Euch allen eine gesunde Zeit und bleibt gelassen.

 

RhTB-Indiaca-Turnier in Saulheim

Autor: Rolf Knoll

Passt doch ...

Das erste größere Event in diesem Jahr war das offene RhTB-Indiaca-Turnier in Saulheim am 08.03.2020.

Wir hatten uns im Vorfeld für eine Spielgemeinschaft mit verschiedenen Vereinen entschieden, da wir nicht alle Mannschaften vollständig besetzen konnten und so die Möglichkeit haben an größeren Turnieren und den Deutschen Meisterschaften im Mai erfolgreicher teil zunehmen.

Zwei unserer Jungs − HB und Uli (dieses Mal leider krankheitsbedingt nur einer) spielen mit dem TV Ober-Olm bei den Herren 55+, was uns immerhin überlegen den 1. Platz brachte. Alle anderen Teams waren deutlich jünger.

Jochen und Rainer unterstützen den TV Udenheim mit ihrer Erfahrung bei den 45+ und belegten deutlich, nach den Ober-Olmern, den 2. Platz.

Zwei Mannschaften starteten unter unserem TGM-Logo. Unsere Damen 55+ und eine bunt gemischtes Mixed-Mannschaft von 40+ bis 60+.

Die "Mädels", Dagmar und Claudia, unterstützt von Corinna (aus Ober-Olm) und drei Bechtheimer Neulingen, erfighteten sich einen 4. Platz. Sie kannten sich zwar kaum, spielten sich aber immer besser ein und hatten Spaß, was manchem Gegner (vermute ich) abging.

alt

Unsere Mixed-Einheit (bunt „gemixed”, im wahrsten Sinne des Wortes) kam wider Erwarten gut ins Rollen. Was am Ende des Tages mit einem sehr guten 4. Platz belohnt wurde, worauf die Jungs und Mädels ein bisschen stolz sein können. HB und Rainer mussten im Angriff die Hauptlast leisten, das können die beiden aber gut ab. Bedient wurden sie im Zuspiel abwechselnd von Corinna (Ober-Olm), Claudia und Dagmar, es klappte nicht alles, aber sehr vieles! Cornel, es war sein erstes Turnier, sowohl in dieser Form als auch an Anzahl von Spielen, "verkaufte seine Haut teuer", schwitzte zwei Trikots (Trikots ist falsch, eher T-Shirts, wir hatten ein Zusatztrikot dabei) durch, kämpfte sich in die Mannschaft rein und hatte viel Spaß. In den Spielpausen durfte er dann noch seine Praxis für seinen SR-Schein machen.